Willkommen auf den Webseiten der Freiwilligen Feuerwehr Eicklingen

Am 8. November 2013 wurden die Freiwilligen Ortsfeuerwehren von Groß Eicklingen und Klein Eicklingen zur gemeinsamen Feuerwehr Eicklingen zusammengeschlossen. Vorbereitend dazu wurde im Juli 2011 die gemeinsame Jugendfeuerwehr gegründet.

Zur Zeit hat die FF Eicklingen 60 aktive Mitglieder, in der Jugendfeuerwehr sind 20 Jugendliche aktiv (Stand Dezember 2017).

Auf dieser Webseite möchten wir uns vorstellen und Sie aktuell informieren.


Die Eicklinger Feuerwehr mit Jugendfeuerwehr 2014/15

Dienstpläne und Übungen

Dienstplan der Ortsfeuerwehr für 2019 - Gruppe 1 | Gruppe 2

Dienstplan der Jugendfeuerwehr für das 1. Halbjahr 2019 - PDF-Datei

Feuerwehr Eicklingen - aktuell

Jahreshauptversammlung 2019 - PDF-Datei

----------------------------------------------------------------------------------------------

Jahresabschluss der Freiwilligen Feuerwehr Eicklingen

Am 28.12.2018 wurde das mittlerweile traditionelle Knackturnier der Feuerwehr Eicklingen ausgerichtet. Der im Vorjahr durch Losentscheid ermittelte Knackausschuss um Wolfgang Fricke konnte das nunmehr 36. Knackturnier um 19:00 Uhr eröffnen.
Wie gewohnt begann das Knackturnier mit der Auslosung des neuen Knackausschusses für das Jahr 2018. Direkt im Anschluss wurden die Startplätze für die erste Runde ausgelost und es konnte losgehen. An sechs Tischen waren die insgesamt 36 Teilnehmenden hochkonzentriert bei der Sache, ging es doch darum die beste Strategie zu entwickeln und die Gegner richtig einzuschätzen, um eine maximale Anzahl von Punkten zu erreichen. Traditionell wurde nach der ersten Runde gemeinsam zu Abend gegessen, diesmal wurden griechische Spezialitäten serviert. Nach der Stärkung folgten die nächsten Durchgänge. Wie immer wurde spekuliert, wer diesmal das Glück auf seiner Seite hatte und den begehrten ersten Platz belegen wird.

Die Siegerehrung nahm Wolfgang Fricke vor. Da es keiner der Spieler geschafft hatte, alle drei Runden zu gewinnen, war die Spannung groß wer den Sieg für sich verbuchen konnte.
Vorab wurde der Sieger des Feuerpokals (höchste Anzahl Zusatzpunkte) gekürt. Hier konnte sich Jörn Schepelmann durchsetzen. Sieger des Hauptwettbewerbes wurde André Vocke, der wie auch Jörg Knupper 41 Punkte erzielen konnte, jedoch im Stechen um den ersten Platz die Nase vorn hatte. Auch um den dritten Platz musste bei einer Punktzahl von 40 Punkten ein Stechen durchgeführt werden. Hier konnte sich Lisa Blum gegen Jörn Schepelmann durchsetzen.

Nach einem erfolgreichen Abend dankte Wolfgang Fricke im Namen der Ausrichter allen Teilnehmern und wünschte einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Die siegreichen Platzierungen. Von links: Jörn Schepelmann, Lisa Blum, André Vocke, Jörg Knupper

[efeb2019]

top